LÉON UND LOUISE von Alex Capus

… weil Dich diese Geschichte daran erinnert, dass es sie gibt, die wahre, echte, romantische, mitreißende, schmerzhaft-schöne, alle Zeiten überdauernde Liebe, die manchmal sogar auf den ersten Blick geschieht – wie eine Naturgewalt und die diesen einen Menschen trotz aller Widrigkeiten (wieder) an Deine Seite führt. Und/ oder weil diese Geschichte Dich daran erinnert, für die gemeinsame Zeit mit der Liebe Deines Lebens dankbar zu sein.

Weil ich an Carstens Lippen hing, als er vor ein paar Tagen am Lagerfeuer im Wald noch einmal voller Begeisterung zusammenfasste, worum es in dem Buch geht, nachdem er es gerade erst gelesen hatte und ich sofort wieder drin war, in Léons und Louises Leben, bangend und hoffend, dass sie trotz Krieg, Lügen, falschen Entscheidungen und gesellschaftlichen Konventionen wieder zueinander finden.

Weil die Geschichte so leicht erzählt, so skurril und spannend ist, dass sie mich vor vielen Jahren nach einer viel zu langen Lese-Pause wieder zu jemandem gemacht hat, der in seiner Freizeit am liebsten komplett in Büchern verschwindet und weil sie Dir ja vielleicht auch so viele glückliche Stunden beschert wie mir.

Und, nicht zuletzt, weil die Möglichkeit besteht, dass dieses Buch auch Dich in einen hoffnungslose*n Romantiker*in verwandelt, solltest Du nicht schon längst eine*r sein und mal ganz ehrlich: Was gibt es Schöneres?

Gelesen an einigen Abenden im Sommer 2012 in einem kleinen Ort in Bayern, in einem schönen Garten, nach bestem Essen mit leckerstem Wein in liebster Gesellschaft und bevor die Nacht hereinbrach und ein paar Glühwürmchen mich sanft tanzend in ihren leuchtenden Bann zogen und mich dazu bewegten, das Buch für diesen Abend ruhen zu lassen, um lieber die funkelnden Punkte in der Dunkelheit zu bestaunen.

Vielen Dank liebe Lotti, für diesen mich verändernden Buch-Tipp und die wunderschönen Glühwürmchen-Abende in Deinem Garten!!

Vielen Dank lieber Alex Capus für dieses Buch!

Vielen Dank an den Hanser Verlag, dass es dieses Buch gibt!