BÄREN FÜTTERN VERBOTEN von Rachel Elliott

… weil Dich die Geschichte der Freerunnerin Sydney Smith, der Buchhändlerin Belle, der Zahntechnikern Maria und ihrer Familien und Freunde, die alle auf ihre Weise in ihren Leben feststecken und sich miteinander oder besser durcheinander wieder in Bewegung setzen,  ja vielleicht auch so mitreisst und Du nicht nur die treffsicher formulierten Zeilen, sondern auch noch das gewisse Extra dazwischen zu schätzen weißt.
Weil es Dich bestimmt auch sogartig hineinzieht in die verschiedenen Leben der so unterschiedlichen Protagonist*innen mit ihren schmerzhaften Hintergründen, die das Gegenüber manchmal nicht erkennen kann oder will.
Weil es wunderbar ist, dabei den Sätzen der Autorin zu folgen, die sie als Schlüssel gebraucht, um ganze Welten hinter diesen menschlichen Fassaden aufzuschließen.
Weil es spannend ist, wie sie auf diese Weise Licht ins Dunkel der verletzten Seelen bringt und Verstrickungen offenbart, die in manchen Menschenleben so große Rollen spielen, dass die Unbewusstheit darüber,  sie davon abhält, ihr volles Potential auszuschöpfen.
Weil sich die Geschichte hin und wieder wie ein wunderbares Gedicht liest, das einen mit seiner Traurigkeit mitten ins Herz trifft.
Und weil Du ja vielleicht auch in dem Kapitel DEIN FEUER viel Weisheit entdeckst, die Du für Dein eigenes Leben gebrauchen kannst.

Gelesen am Stück und an eineinhalb Tagen an einem aprilligen Ostern unter der Decke auf dem Sofa und im Bett, während draußen Schnee und Hagel zu Boden fielen und das winterliche Grau zwischendurch von frühlingshaften Sonnenstrahlen durchbrochen wurde.

Beendet am Ostersonntag mit ganz viel selbst gebackenen Brezn im Bauch und einem Glas Cremant in der Hand, nachdem mein Vater und ich uns am Telefon jeweils unsere Lieblingsstellen aus unseren aktuellen Büchern vorgelesen haben (meine, eine von vielen, war die Mantelstelle auf S. 267).

Vielen Dank Rachel Elliott für dieses wunderbare Buch!

Vielen Dank Claudia Feldmann für die Übersetzung!

Vielen Dank an den mare Verlag, dass es dieses Buch gibt!

Und vielen Dank an Claudia für die tolle Empfehlung! Falls Ihr dieses Buch mögt und an weiteren Empfehlungen von Claudia interessiert seid, findet Ihr ihre Buch-Highlights und tolle Weintipps auf ihrem youtube Channel DER WEIN ZUM BUCH.